KENNZAHLEN

Zahlen, Daten, Fakten:
Tagungen und Kongresse in Deutschland

Geschäftsreisen, Veranstaltungsmarkt und Verbandskongresse

Marktdaten und Analysen relevanter Entwicklungen bilden die Basis für sämtliche Maßnahmen des GCB – darunter die Geschäftsreisen nach Deutschland, das „Meeting- & EventBarometer Deutschland“ und das Ranking der International Congress & Convention Association (ICCA).

Geschäftsreisen der Europäer

Die Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. (DZT), strategischer Partner des GCB, veröffentlicht jährlich Statistiken zum Geschäftsreiseverhalten der Europäer. Deutschland erweist sich dabei als sehr beliebt – insbesondere mit einer dynamischen Entwicklung bei Tagungs- und Kongressreisen.

Der Standort Deutschland steht als wichtigstes Ziel europäischer Geschäftsreisen hervorragend da!

„Kongresse und Konferenzen sind mit einem Anteil von 31 Prozent aller Geschäftsreisen seit Jahren der Treiber im Segment der promotablen Geschäftsreisen. Auch im Rahmen der rund 2,2 Millionen Geschäftsreisen aus Übersee nach Deutschland sind Konferenz- und Kongressbesuche von großer Bedeutung. Die Vielfalt an wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Kompetenzen bietet die idealen Rahmenbedingungen für Veranstaltungen am Tagungs- und Kongressstandort Deutschland.“ (DZT/WTM, IPK 2018).

Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. (DZT)

 

Meeting- & EventBarometer Deutschland 2017/2018

Das jährliche „Meeting- & EventBarometer“ ist die einzige Studie, die den gesamten Veranstaltungsmarkt – sowohl den Kongress- als auch den Eventbereich – in Deutschland untersucht. Die Ergebnisse der im Mai 2018 veröffentlichten jüngsten Analyse untermauern die Bedeutung der Digitalisierung und Internationalisierung für den Standort Deutschland.

»Die aktuelle Analyse bestätigt die Entwicklung, die sich bereits im Vorjahr gezeigt hat: Im Segment der kleineren Veranstaltungen werden zunehmend virtuelle Formen des Austausches genutzt. Gleichzeitig bereichern die technologischen Möglichkeiten auch physische Tagungen und Kongresse, so dass die Zahl hybrider Veranstaltungen zunimmt. In der Summe bietet die Digitalisierung also für die Akteure der Veranstaltungsbranche Chancen und neue Geschäftsmodelle in einem insgesamt wachsenden Markt.«

Joachim König, Ehrenpräsident des EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e. V.

 

»Eine konstante Zunahme internationaler Veranstaltungs­teilnehmer in Deutschland um mehr als 150 Prozent über den Zeitraum von zwölf Jahren zeigt eindeutig: Der deutsche Tagungs- und Kongressmarkt ist stark geprägt vom Trend der Internationalisierung.«

Matthias Schultze, Managing Director, GCB German Convention Bureau e. V.

Weltweites ICCA-Ranking

Im jährlichen Ranking der International Congress & Convention Association (ICCA), das im Mai 2018 veröffentlicht wurde, liegt Deutschland zum 14. Mal in Folge auf dem ersten Platz im Vergleich der europäischen Tagungs- und Kongressdestinationen. Weltweit belegt Deutschland wie in den Vorjahren den zweiten Rang hinter den USA.